jks jks jks

#2/2013 Architekturauswahlverfahren Jahnkaserne Korneuburg

Mischnutzung mit hoher Wohnqualität

DTA nützt die Chance durch dieses Projekt die vorhandenen städtischen Strukturen entlang der Wiener Straße, herauszuarbeiten, fortzuführen und zu stärken. Der innerstädtische Charakter des Straßenraumes wird durch das Heranrücken des Bauvolumens an die Wiener Straße unterstützt und gemeinsam mit dem signifikanten Baukörper der Büronutzung wird ein Entree zum gewachsenen Zentrum von Korneuburg herausgearbeitet . Der Straßenraumbildung wird hohe Priorität eingeräumt, um dieser städtebaulich wichtigen Zone ein neues „Image“ zu geben. Für die erdgeschossige Sockelzone werden straßenseitig ein Restaurant, sowie Eingänge zu Einkaufsmarkt, Shops und Büros vorgesehen, um attraktive Aus- und Einblicke zu ermöglichen. Der erforderliche Parkplatz wird Richtung des bestehenden Gewerbegebiets orientiert um einen geordneten Übergang zu diesem zu schaffen und das benachbarte Wohngebiete Richtung Stadtzentrum vor Emissionen zu schützen.

Für den vorderen Bereich sehen wir eine Mischnutzung aus Betreutem Wohnen, Startwohnungen, Büros, sowie Ordinationen, Restaurant und Einkaufsmarkt vor. Der rückwärtige Bereich sieht ausschließlich Wohnungen vor. Insgesamt gibt es 5 Häuser, die in verschiedenen Bauetappen errichtet werden können.

Die Gebäude sind so arrangiert und ausgerichtet, dass der Naturraum die Anlage in großzügiger Weise durch- und umspült. Der allgemein zugängliche, gemeinschaftliche Freibereiche im Herzen der Anlage erstreckt sich sowohl auf Gartenniveau, als auch auf dem Dach des Einkaufsmarktes. Eine multifunktionale Sitztreppenanlage, das  „Forum“, dient als Verbindungsglied zwischen den unterschiedlichen Ebenen im Zentrum des Quartiers, und als identitätsstiftendes Herz des Wohnquartiers. Es kann für spontane als auch organisierte Gemeinschafts- bzw. Kulturtreffs genutzt werden.

Sämtliche Wohnungen sind süd- bzw. südwestorientiert (Wohnbereiche, Loggien, Balkone, Terrassen). Ein vielfältiger Wohnungsmix und Variantenreichtum kommt den individuellen Bedürfnissen, Wünschen und Vorlieben der Bewohner entgegen.