minquan minquan minquan

#1/ Go east – DTA macht sich auf nach China

Städtebauliche Studie Butterfly City für Minquan / China

Das Green Building Team von DTA exportiert österreichisches Know-how rund um Passivhaus-Strategien nach China. Die Initialzündung dafür erfolgte durch den Besuch einer chinesischen Delegation des 2009 errichteten, damals höchsten Passivwohnhauses Österreichs in der Wiener Jungstraße. Der Fokus lag bei diesem Projekt auf dem Engagement, ökologische, nachhaltige, energieeffiziente wie auch generationsübergreifende Architekturkonzepte in verschiedenen Maßstäben – vom singulären Baukörper bis zum ganzheitlichen Stadtteil – zu entwickeln. Damit wird nicht nur höhere Lebensqualität vor Ort geschaffen, sondern – wie es das große Anliegen des Architektenteams ist – auch das Bewusstsein gegenüber umweltfreundlichem Bauen als prioritäre Zukunftsperspektive geschärft.

Für das Green Building Team von DTA wurde eine lose Arbeitsgemeinschaft mit dem Wiener Architekturbüro Soyka / Silber / Soyka gegründet, vor Ort wird das Architekturbüro von der gebürtigen Chinesin und Mitarbeiterin von DTA Yin Peng vertreten. Das gesamte Team ist gerade dabei, gesellschaftliche und bauliche Strukturen sowie Infrastruktur und Kapazitäten der chinesischen Bauindustrie zu analysieren.

Die ARGE des Green Building Team besteht zurzeit aus der Schöberl & Pöll OEG für Bauphysik, Nikolaus Thaller für Fragen zu Qualitätsstandards und Zertifizierungen, dem Statikbüro Fröhlich & Locher sowie der Landschaftsplanerin mit China-Erfahrung Carla Lo.

Ein ausführlicher Bericht von Herrn Tom Cervinka über das Engagement in China erscheint im Architektur & Bau Forum, Ausgabe 05/12.