Betreubares Wohnen Betreubares Wohnen

#01/2015  Betreubares Wohnen und demografische Entwicklung

Die Vortragsreihe zur Entwicklung im frei finanzierten Wohnbau wurde fortgesetzt.

Nach einem kurzen inhaltlichen Rückblick auf die Startup-Veranstaltung im November erörterte diesmal Architekt Klaus Duda (DTA) die Chancen und Risiken für Bauträger und Investoren im frei finanzierten Wohnbau. Die ausführliche Behandlung des Kostenfaktors war hier unvermeidlich.

Danach stellte Gastvortragender Daniel Glaser, Mitarbeiter der MA 50, Referat Wohnbauforschung und internationale Beziehungen, die Forschungsergebnisse dreier Studien zum Thema „Älter werden –individuell wohnen“ vor. Die demografische Entwicklung Österreichs zeigt, dass das Thema „Betreubares Wohnen“ nicht nur von hoher Aktualität ist, sondern hier auch rasches Handeln geboten ist, um die Bedürfnisse der zukünftigen Bevölkerung erfüllen zu können.

Zum Schluss wurden von Rechtsanwältin Manuela Maurer-Kollenz die rechtlichen Erfordernisse und Spielräume im Wohnungseigentumsvertrag behandelt.

(Fotos: Müller|Partner Rechtsanwälte)